Tränen

Hier ein Text, der eigentlich kurz werden sollte ;-)

Hoffe er gefällt euch 

 

 

Tränen


Tränen zeigen was uns berührt

Tränen zeigen was uns bewegt

Tränen Zeigen was uns verletzt

Tränen zeigen den weichen Kern unter so manch harter Schale

Doch Tränen zeigen noch mehr :

Sie zeigen dem, der sie verliert

Viel mehr als er selbst zu glauben vermag.


Denn Tränen kommen direkt aus unserer Seele

Dort wo die tiefsten und manchmal verbrorgensten Gefühle wohnen

Oft verheimlicht, verdrängt oder vergessen

Gerne auch unterdrückt oder überlagert

Irgendwann kommen sie ans Licht

Durch Tränen


Es ist meist nur ein kleiner Moment

Dann ein Stich

Und es ist nicht mehr aufzuhalten

Gerne werden wir überrascht von Ihnen

Wir versuchen uns noch zu wehren

Denken vll: Was soll das? Was ist mit mir los?

Und knallen uns dann aufs Bett

Lassen uns in die Ecke sinken

Oder sitzen einfach stumm da


Gerne nutzen sie auch die Zeit wenn wir zur Ruhe gekommen sind

Abends wenn wir im Bett liegen

Auf einmal schießen Gedanken hoch gerne gepaart mit Errinnerungen

oder zerplatzen Träumen

Und das nächste sind kleine Spuren auf unseren Kopfkissen

Von den Tropfen die lautlos unser Gesicht entlang laufen

Um dann wohlmöglich einfach weggewischt zu werden


Doch Weg wischen, beseitigt zwar die Tränen

Jedoch nicht die Gefühle, die sie verursacht haben

Denn Gefühle lassen sich nicht wegwischen

Und Tränen sind auch kein Zeichen von Schwäche

Es ist ein Weg der Seele uns zu zeigen was in ihr vorgeht


Wir sollten versuchen diese Zeichen wahrzunehmen

und zu verstehen

Natürlich kann keiner Gefühle verändern oder gar löschen

Auch ausleben ist manchmal nicht möglich

Aber wir können versuchen sie zu akzeptieren

Denn unterdrücken bringt nichts

Denn dann werden aus ein paar Tränchen

Irgendwann ein Tränenstrom

2.5.15 01:30, kommentieren

Werbung


Herzlich Willkommen

Halli Hallo meine Lieben (vielleicht) zukünftigen Leserinnen und natürlich auch Leser:

Kennt ihr das ? Ihr habt vielleicht vor kurzer oder schon vor längerer Zeit (je nachdem wie lange ihr schon Blogs lest oder selbst schreibt) euch noch über das Modehobby Bloggen aufgeregt? Jeder scheint in der heutigen zeit über irgendwas zu bloggen. Selbst als "Berufsbezeichnung" wird es schon in Magazinen, Shows o.ä. verwendet. Vielleicht habt ihr euch auch noch lustig gemacht oder so. Und dann saßt ihr vorm PC und habt nach Blog-Diensten geguckt und das Ende vom Lied kennt ihr ja :-)

Es ist wie vor vielen Jahren mit den Sozialen Netzwerken, als es losging haben bestimmt viele von euch gesagt: Da mache ich nicht mit, viel zu unsicher, ich kann doch auch mit meinen Freunden reden wenn ich sie treffe. Jaaha und was machen wir heutzutage morgens wenn wir auf den Kaffe warten ? ;-) Ihr wisst wovon ich spreche.

Ich selbst schreibe sehr gerne im kreativen wie auch im Unique Content Bereich. Besonders in letzter Zeit habe ich mein Hobby wieder entdeckt und schreibe mir meine Gefühle und Gedanken von der Seele. Nun möchte ich sie gerne mit Menschen teilen, die vielleicht das selbe Hobby und/oder sich einfach angesprochen fühlen. Vielleicht kann ich sogar einigen helfen ihre Gefühle auszusprechen oder auch aufzuschreiben. 

 Nun wie ihr jetzt schon bemerkt, schreibe ich so oder so gerne, denn eigentlich habe ich diesen Text begonnen mit den Gedanken: Schreib schon mal einen KLEINEN Willkommenstext ..... :-)

Auf Wiederlesen ;-) eure feelingmum 

21.4.15 20:11, kommentieren